Ihr Shop für Kinderwunsch und Frauengesundheit

Warenkorb:

0 item(s) - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Frauengesundheit

Artikel 1 bis 8 von insgesamt 10

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 8 von insgesamt 10

Seite:
  1. 1
  2. 2

Frauengesundheit - Alles Wissenswerte zum Thema

Gesundheit umfasst den Zustand des geistigen und körperlichen Wohlergehens. Bei Frauen spielt beim Thema Gesundheit vor allem ein Faktor eine besondere Rolle: der komplexe Hormonhaushalt, der den Monatszyklus steuert, den Verlauf der Schwangerschaft beeinflusst und in verschiedenen Stoffwechselvorgängen wirkt. Interessant zu wissen ist außerdem, dass der weibliche Organismus neben den weiblichen Geschlechtshormonen auch männliche Geschlechtshormone herstellt, wobei es sich hier um eine geringe Menge handelt.

Das Gegenteil von Gesundheit ist der Zustand der Erkrankung. Hiermit ist die Störung der normalen Funktion eines Organs, des gesamten Organismus oder der Psyche gemeint. Oft sind die Übergänge zwischen den Zuständen Gesundheit und Krankheit fließend, dies hängt aber auch von der Sichtweise ab.

Eine gesunde Lebensführung, d. h. eine ausgewogene Ernährung, regelmäßiges Treiben von Sport, ausreichend Schlaf und ein möglichst niedriger Alkohol-,Koffein- und Nikotinkonsum, tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei und senken das Risiko einer Erkrankung. Seine Körpersignale wahrzunehmen und zu respektieren senkt ebenfalls das Risiko von Erkrankungen. Dank der medizinischen Errungenschaften der Moderne ist das Bekämpfen von Krankheiten so einfach wie nie zuvor.

Im Folgenden findet sich eine Auflistung von Maßnahmen zur Verbesserung der Frauengesundheit:


Gesundes Scheidenmilieu - Vaginale PH-Wert-Bestimmung für zuhause

Die Scheide der Frau ist hingegen vieler Annahmen nicht frei von Bakterien, sondern im Gegenteil, dicht besiedelt von ihnen. Die in der Vagina vorkommenden Bakterien bilden die so genannte Scheidenflora. Diese spielt eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern.

Das Scheidenmilieu wird auf einer pH-Wert-Skala gemessen. Ein normaler pH-Wert sollte unter 4,5 liegen. Durch das saure Milieu wird es Krankheitserregern wie Bakterien oder Pilzen erschwert, in der Scheide zu siedeln. Wenn Sie den pH-Wert Ihrer Vagina von zuhause aus bestimmen wollen, klicken Sie hier.


Darmkrebsvorsorge - Test auf verborgenes Blut im Stuhl

Darmkrebsfrüherkennung ist die beste Chance, Leben zu retten. Vorsorgeuntersuchungen sind sowohl bei Personen mit erhöhtem als auch durchschnittlichem Risiko sinnvoll. Durch einen Schnelltest zum Nachweis von geringen Blutspuren im Stuhl, kann Darmkrebs schnell erkannt und behandelt werden.

Informieren Sie sich hierzum immunologischen Schnelltest.


Vorbeugung bakterieller Vaginose - Milchsäuregel

Unter einer bakteriellen Vaginose versteht man ein Ungleichgewicht des Scheidenmilieus. Dieses krankhafte Ungleichgewicht äußert sich in einer untypischen Besiedlung der Scheide durch Bakterien, die in dieser nicht natürlich vorkommen. Symptome einer bakteriellen Vaginose sind u. a. verstärkter, schlecht riechender Scheidenfluss. Zur Behandlung dienen sowohl Milchsäure sowie Antibiotika.

Jede fünfte Frau erkrankt mindestens einmal im Leben an einer bakteriellen Vaginose.

Sollten Sie einer Vaginose vorbeugen wollen oder sollten Sie an einer erkrankt sein, informieren Sie sich hierzu unserem Milchsäurepräparat.


Verdacht auf Chlamydien – Chlamydien Schnelltest

Bei Chlamydien handelt es sich um eine Bakterienspezies namens Chalmydia trachomatis. Junge Mädchen und Frauen haben ein erhöhtes Risiko an Chlamydien zu erkranken, da der Muttermund zu leichten Infektionen neigt bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr. Eine Erkrankung an Chlamydien weist oft keine Symptome auf, dennoch können Folgen u. a. ungewollte Kinderlosigkeit oder immer wiederkehrende Blasenentzündungen sein.

Sollten bei Ihnen ein Verdacht auf Chlamydien bestehen, empfehlen wir Ihnen unseren Chlamydien Schnelltest. Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr sollte der Partner des Betroffenen sich ebenfalls auf Chlamydien testen.


Aufbau der Beckenbodenmuskulatur – Beckenbodentrainingshilfen

Der Beckenboden schließt den Bauchraum nach unten ab und trägt die Organe des Bauch- und Beckenraums wie z. B. die Gebärmutter. Des Weiteren öffnet der Beckenboden beim Urinieren die Harnröhre. Dem Beckenboden wird oft keine Beachtung geschenkt, solange er keine Probleme bereitet. Hier findet Ihr Gründe, warum es sich lohnt, seinen Beckenboden regelmäßig zu trainieren:

  • Gesündere Körperhaltung
  • Positive Auswirkungen auf die Geburt
  • Inkontinenz entgegen wirken (während Schwangerschaft oder nach Geburt)
  • Verbesserung des bewussten sexuellen Empfindens (sexueller Unlust vorbeugen)
  • Intensivere Orgasmen

Werfen Sie einen Blick auf unsere Beckenbodentrainingshilfen Phase 1 und Phase 2.

Behandlung der PMS Syndrome – Zykluszauber Tee

Das Prämenstruelle Syndrom meint eine Vielzahl von körperlichen und psychischen Beschwerden vor Einsetzen der Periode. Darunter fallen z. B. Ödeme (Wassereinlagerungen), Unterbauchschmerzen, Depressionen und Überempfindlichkeit.

Diese Begleiterscheinungen werden durch das monatliche Auf- und Ab des weiblichen Hormonspiegels verursacht. Sollten Sie zu den von PMS betroffenen Frauen gehören, empfehlen wir Ihnen unseren Zykluszauber Tee

© 2017 Freecastle Pharmaceuticals GmbH
Preisangaben bei Artikeln verstehen sich pro Stück inkl. Umsatzsteuer, soweit nicht anders angegeben.